Viaduktstr. 42, 4002 Basel
 
NEWS

Änderungen auf 1. Januar 2015

In den unten stehenden Dokumenten haben wir für Sie die wichtigsten Informationen für das Jahr 2015 zusammengefasst:

Ab 2015: AHV/IV-Minimalrente steigt um 5 Franken, keine AHV-Abzüge mehr für "Sackgeldjobs" in Privathaushalten

Der Bundesrat hat per 1. Januar 2015 die AHV- und IV-Renten sowie den Betrag für den Lebensbedarf bei den Ergänzungsleistungen der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung (Mischindex) angepasst. Gleichzeitig werden die Grenzbeträge der beruflichen Vorsorge, u.a. der Koordinationsabzug, darauf abgestimmt. Angepasst werden auch die steuerbefreiten Sparbeträge in der Säule 3a. Im Rahmen der Verordnungsanpassungen befreit der Bundesrat zudem geringfügige Löhne von jungen Leuten in Privathaushalten von der Beitragspflicht.

Weitere Informationen

Erziehungsgutschriften

Seit dem 1. Juli 2014 gilt das neue elterliche Sorgerecht. Was bedeutet dies für den Anspruch auf AHV-Erziehungsgutschriften?

Unser Merkblatt 1.07 gibt Auskunft.